Longboard Achsen – Der grosse Vergleich

Longboard Achsen gibt es in vielen Farben und Ausführungen. Sie sollten stets vollstens intakt sein, da sonst Unfälle passieren. Grundsätzlich gilt: Sobald es klackert, brauchst du neue Achsen. Hier findest du die besten Longboard Achsen aus unserem Vergleich. Sie überzeugen mit einer hohen Qualität und einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis.

Name Produkt Bewertung Angebote
Mindless

Profi Achsen

4.7

Zu Amazon*
Ronin

Profi Truck Black

4.6

Zu Amazon*
Ronin

Profi Truck Red

4.6

Zu Amazon*
CRASH Trucks

Cone/Barrel

4.4

Zu Amazon*
RAM

UB-Truck

4.4

Zu Amazon*
Paris

Allround

4.3

Zu Amazon*

Longboard Trucks sorgen für ein gutes Fahrgefühl

Selbst wenn es auf den ersten Blick nicht so wirkt, die Longboard Achsen spielen eine große Rolle für dein Longboard. Es gibt grundlegend zwei verschiedene Arten der Achsen. Einmal gibt es die normale Standard-Achse. Zum anderen die Reverse-Achse. Fahranfänger sind oft überrascht, wie heftig sich das Fahrgefühl verändert, wenn die Achsen erst einmal richtig eingestellt sind.

Der Kingpin ist die Schraube, welche den Hanger und die Baseplatte verbindet. Diese Schraube ist ausschlaggebend dafür, welche Longboard Achsen vorliegen. Bei den Longboards wird im Normalfall die sogenannte Kingpin Reverse verwendet. Diese Schraube ist schräg in der Achse montiert. Das Gegenstück hierzu ist die Standard Kingpin Achse. Diese stammt vom herkömmlichen Skateboard ab, wird jedoch auch für Cruiser und Kicktails verwendet.

Die richtige Anordnung deiner Longboard Achsen

Wichtig bei der Justierung der Achsen ist es, den Baseplatte-Pivot-Winkel zu beachten. Sofern deine Longboard Achsen in einem 45° Winkel zwischen Pivot und Baseplate stehen, ist dein Longboard optimal für Kurvenfahrten eingestellt. Wenn du jedoch auf eine hohe Endgeschwindigkeit aus bist, solltest du deinen Achsenwinkel sehr gering einstellen, da so das Board stabil gerade fährt.

Der Hersteller von Madrid Longboards bietet bei fast allen Produkten die Möglichkeit des Flips, sozusagen das Tieferlegen deines Longboards. Man klebt beinahe auf dem Asphalt und ein ausgezeichnetes Fahrgefühl ist garantiert. Die Breite der Longboard Trucks kann zwischen 150 und 200 Millimeter variieren. Breite Achsen reagieren bei Kurvenfahrten stark langsamer als kurze Achsen.

Die richtigen Achsen sind wichtig

Es ist äußerst wichtig, dass du für dein Longboard die passenden Achsen bestellst. Dabei spielt es keine Rolle, ob sie nur als Ersatzteil dienen, oder du dir ein eigenes Longboard zusammenstellen möchtest.

Die Longboard Achsen stellen die Stütze des Boards und den Teil, der alle anderen Teile miteinander verbindet, dar. Um Unfälle durch Defekte am Board zu verhindern, sollte deshalb in jedem Fall auf hochwertige Achsen zurückgegriffen werden. Unsere Vergleichssieger bieten hohe Stabilität, lange Haltbarkeit und Flexibilität. Damit ist nachhaltiger und vor allem sicherer Fahrspaß garantiert.