Longboard für Anfänger – Der große Vergleich

Das Longboarden ist nicht vielen in die Wiege gelegt, aber beherrscht man es einmal, kann man nicht mehr aufhören! Je früher man mit dem Sport beginnt, umso höher sind die Erfolgschancen, darin gut zu werden. Hier findest du die besten Longboards für Anfänger aus unserem Vergleich. Sie überzeugen mit einer hohen Qualität und einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis.

Name Produkt Abmessungen Angebote
Jucker Hawaii

Makaha

106.7cm
x 22.9cm
Zu Amazon*
Jucker Hawaii

Hoku

99cm
x 22.2cm
Zu Amazon*
Apollo

Vanua

101.6cm
x 24.6cm
Zu Amazon*
Jucker Hawaii

Skatesurfer

106.7cm
x 22.9cm
Zu Amazon*
Hudora

Big Rock

97.8cm
x 25cm
Zu Amazon*
My Area

Road Trip

99cm
x 23.5cm
Zu Amazon*
RAM

FR1.0

96.5cm
x 22.2cm
Zu Amazon*
RAM

FR2.0

106.5cm
x 23.5cm
Zu Amazon*
Globe

Geminon

97.8cm
x 25.4cm
Zu Amazon*
Jucker Hawaii

Wailani

99cm
x 22.8cm

Zu Amazon*

Longboard für Anfänger: Jucker Hawaii – Makaha

Vor- und Nachteile des Boards

sehr angenehm für Einsteiger
optimale Verarbeitung
Hawaii-Design
klasse Preis-Leistungs-Verhältnis

keine auffälligen Nachteile

Fazit: Das Jucker Hawaii – Makaha wird den Anforderungen eines Anfänger-Longboards vollkommen gerecht. Es lässt für seinen Preis nichts zu wünschen übrig – ein ideales Board für Anfänger eben.

Longboard für Anfänger: Jucker Hawaii – Hoku

Vor- und Nachteile des Boards

für talentierte Einsteiger ideal
optimale Verarbeitung
Downhill-Hawaii-Design
klasse Preis-Leistungs-Verhältnis

keine auffälligen Nachteile

Fazit: Das Jucker Hawaii – Hoku ist ideal für viele Einsteiger geeignet. Vor allem für Boarder, die bereits skaten, eignet sich dieses Longboard perfekt für einen starken Einstieg.

Longboard für Anfänger: Apollo – Vanua

Vor- und Nachteile des Boards

angenehm für Einsteiger
sehr gute Lenkung
gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
Gebrauchsspuren schwer sichtbar

keine auffälligen Nachteile

Fazit: Das Vanua Longboard von Apollo fällt durch seine sehr gute Lenkung auf. Es ist eine gute Option für Anfänger und Fortgeschrittene.
Für die gebotene Qualität ist das Board obendrein sehr günstig.

Longboard für Anfänger: Jucker Hawaii – Longboard Skatesurfer

Vor- und Nachteile des Boards

sugar Griptape
weiche Achsen
solides Longboard
Gebrauchsspuren schwer sichtbar

keine auffälligen Nachteile

Fazit: Das Jucker Skatesurfer Longboard hat ein besonderes sugar Griptape, welches nicht auf jedem Longboard zu finden ist. Nach Kundenmeinung ist es sanfter – hält aber trotzdem lange. Ebenso bietet es weiche Achsen für eine gemütliche Fahrt.

Longboard für Anfänger: Hudora – Big Rock

Vor- und Nachteile des Boards

perfekt für Einsteiger
weiche Achsen
sehr robust
beliebtes Design

Kunststoff Achsen

Fazit: Beim Big Rock von Hudora kann man sogar als Anfänger die Achsen und Rollen sehr leicht einstellen. Ebenso hat es eine für Anfänger gut geeignete Lenkung und wird von vielen Usern weiterempfohlen.

Longboard für Anfänger: My Area – Road Trip

Vor- und Nachteile des Boards

gut zum Cruisen geeignet
Einsteiger-tauglich
sehr robust
gute Straßenlage

keine auffälligen Nachteile

Fazit: Das Road Trip Longboard von My Area ist besonders bei Frauen beliebt, jedoch handelt es sich um ein unisex-Longboard. Besonders hervorragend bei diesem Longboard ist die einfache Handhabung.

Longboard für Anfänger: RAM – FR1.0

Vor- und Nachteile des Boards

ausgezeichnetes Abrollen
gut verarbeitet
sehr robust
gute Straßenlage

schlechtere Kurvenlage

Fazit: Ein Longboard, welches für Einsteiger optimal ist und auch einiges mitmacht. Hier hat RAM mit dem FR1.0 ein Statement gesetzt und für Einsteiger ein super Longboard erschaffen. Vor allem sehr stabil und nicht leicht kaputt zu machen.

Longboard für Anfänger: RAM – FR2.0

Vor- und Nachteile des Boards

optimal für Jugendliche
Allrounder
gut für Einsteiger
hohe Sicherheit

keine auffälligen Nachteile

Fazit: Mit dem FR2.0 setzt RAM einen auf ihren Vorgänger drauf und hat die kleinen Mängel des Vorgängers verbessert. Das Longboard ist super für Einsteiger geeignet und vor allem Preis-Leistungs-technisch perfekt zum Ausprobieren des neuen Sports.

Longboard für Anfänger: Globe – Geminon

Vor- und Nachteile des Boards

gute Qualität
leichte Lenkung
optischer Hingucker
robustes Deck zum Cruisen

keine auffälligen Nachteile

Fazit: Das Geminon Longboard eignet sich perfekt zum Cruisen. Da das harte Deck leicht Stöße abfedert, hat man einen hohen Komfort beim Fahren. Ebenso bietet die Oberfläche einen guten Halt, da ein hochwertiges Griptape verwendet wurde.

Longboard für Anfänger: Jucker Hawaii – Wailani

Vor- und Nachteile des Boards

hohe Qualität
schnell zu fahren
gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
gute Verarbeitung

keine auffälligen Nachteile

Fazit: Ein schnelles und schönes Longboard zu einem angemessenen Preis bietet Jucker Hawaii erneut – diesmal mit dem Wailani. Das Wailani Longboard bietet einen hohen Grad an Qualität und dementsprechend schön lässt sich das Longboard auch fahren.

Welches Longboard für Anfänger wählen?

Sicher wird es dir schwer fallen, als Anfänger das richtige Longoard zu finden. Es gibt eine riesige Produktpalette und viele Hersteller.
Aus diesem Grund vergleichen wir die Longboards von verschiedensten Herstellern wie Jucker Hawaii Longboard und Globe Longboard für dich.

Wenn dir ein Longboard dieser Marken anschaffst, kannst du eigentlich nicht viel falsch machen. Achten sie auf lackierte oder eloxierte Achsen, das sorgt für Schutz und verhindert, dass diese rosten. Bei Den Kugellagern ist auf eine ausreichende Dauerschmierung zu achten. Dadurch erreichst du ein sauberes Gleiten der Rollen. Ein Longboard für Anfänger muss außerdem ein flexibles Deck haben. Wenn du dein Longboard mal etwas härter beanspruchst, geht das Deck nicht gleich kaputt, sondern biegt sich nur ein bisschen.

Longboard Anfänger kommen oft nicht mit der Geschwindigkeit klar. Ein Downhill Longboard kann bis zu 120 km/h erreichen, jedoch sollten nur Fortgeschrittene solche Geschwindigkeiten auf einem Longboard wagen.
Die Verletzungsgefahr auf einem Longboard für Anfänger ist natürlich deutlich niedriger als bei einem Downhill Longboard. Du solltest mindestens einige Zeit Übung haben, bevor du dich an Downhill herantraust.


Kriterien der Longboards für Anfänger

Die Interesse an dem Hobby Longboarden stieg in den letzten Jahren rapide an. Das mag an dem einmaligen Gefühl liegen, welches man empfindet, wenn man Longboard fährt. Aber auch an den vielseitigen Möglichkeiten eines Longboards.

Wir haben alle Kriterien von den Longboards für Anfänger für dich aufgelistet und geprüft. Bei den Anfänger-Longboards ist es sehr wichtig darauf zu achten, dass das Longboard leicht zu steuern und nicht zu teuer ist. Neulinge in diesem Sport denken oft, es kommt auf die coole Lackierung am Board-Boden an, jedoch ist es viel mehr ein Zusammenspiel. Die farblichen Akzente des Longboards müssen sich ergänzen und zusammenpassen.

Ein Longboard für Anfänger sollte nicht nur leicht zu steuern sein, sondern im besten Fall auch billig. Falls dir dein Longboard dann doch nicht so ganz liegt, ist es kein so großer Verlust. Wenn du beim Geld anfängst zu sparen, darf jedoch nicht die Qualität leiden. Ein Longboard Anfänger kann günstige Longboards unserer Angebote kaufen und ideal einsteigen. Alle Longboards sind geprüft und wir verweisen auf keine minderwertige Ware, egal ob der Preis niedrig ist.


Billig bedeutet nicht gleich schlecht!

Die Top Longboards für Anfänger sollten gut verarbeitet und billig sein. Du kannst dann auch ruhig mehr als 100 Euro für ein Board ausgeben, was sicherlich nicht wenig erscheint. Ob man sich ein Longboard unter 80€ kaufen will, sollte man sich gründlich überlegen. Dann sollte es höchstens bei einem Mini Longboard bleiben.

Andere derartig billige Longboards halten meistens nicht lange und gehen sehr schnell kaputt. Wie es mit jedem Billigprodukt ist, verliert auch ein Longboard in dieser Preisklasse sehr schnell seine Farbe. Ebenso fangen die Achsen an zu rosten und die Kugellager bei den Rädern verschleißen. Deswegen ist es sinnvoll, eher ein etwas teureres Longboard für Anfänger zu wählen. Dann hast du meistens auch deutlich länger etwas davon.

Übrigens: Es ist wichtig darauf zu achten, dass das Griptape gut greift. Falls das nicht der Fall sein sollte, würden wir empfehlen, das Tape auszutauschen. Am besten schauen Sie dann bei unserem Zubehör um. Wenn ihr Griptape kaputt ist und keinen festen Halt mehr bietet, kann leicht ein Unfall passieren. Viele Longboard Anfänger machen genau diesen Fehler, sie rutschen vom Deck herunter und fallen auf die Straße.


Longboard Anfaenger in Aktion

Spaß mit Vorsicht!

Viele Eltern, die selber Spaß am Longboarden haben, versuchen oft, dieses Hobby ihren Kindern schmackhaft zu machen. Nicht selten kommt es dabei vor, dass die Kinder vom Longbaord fallen und sich stark verletzen. Deswegen sollten Sie unbedingt darauf achten, dass Ihr Kind aufmerksam und vorsichtig fährt. Die passende Schutzkleidung ist ebenso essenziell. Dies gilt selbstverständlich nicht nur für Kinder, sondern für jegliche Longboard Anfänger.


Wissenswertes für dich als Longboard Anfänger

Ein Longboard für Anfänger ist ein Utensil, welches einem klassischen Skateboard ähnelt. Jedoch ist ein Longboard – wie der Name bereits verrät – länger als ein Skateboard und liegt besser auf der Straße. Da dieses Hobby immer mehr an Beliebtheit gewinnt, ist es kein Wunder, dass es immer mehr Longboard Anfänger gibt. Damit diese Longboard-Anfänger nicht im Regen stehen gelassen werden, verrät dieser Bericht, worauf sie bei einem Anfänger-Longboard achten müssen. Die Boards haben zahlreiche Unterschiede und genau deshalb ist Vergleichen mithilfe von Testberichten im Internet durchaus sinnvoll.