Longboard Schützer – Der grosse Vergleich

Longboarden ist ein gefährliches Hobby, bei dem nicht selten leichte bis schwere Verletzungen zustande kommen. Deswegen solltest du niemals auf deine Schützer verzichten. Falls du noch keine hast, wird es jetzt höchste Zeit! Hier findest du die besten Longboard Schützer aus unserem Vergleich. Sie überzeugen mit einer hohen Qualität und einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis.

Name Produkt Bewertung Angebote
K2

Herren Prime

4.9

Zu Amazon*
SFR

Essential

4.9

Zu Amazon*
TSG

Schonerset Basic

4.8

Zu Amazon*
TSG

Temper 2.0 D30

4.8

Zu Amazon*
TSG

Arctic Shirt

4.7

Zu Amazon*

Maximale Sicherheit durch Longboard Schützer

Durch das Tragen von Longboard Protektoren sorgst du dafür, dass dir bei Stürzen weniger passieren kann. Dies sollte auch immer dein Ziel sein, bevor du zum Longboarden gehst, denn es kann immer etwas schiefgehen. Es können Achsen brechen, Rollen ins Schlingern geraten oder dir kann jemand die Vorfahrt auf der Straße nehmen. Deswegen raten wir – als auch andere Profis – lieber einmal mehr die Schutzkleidung getragen zu haben, als einmal zu wenig.

Da Krankenhausaufenthalte ebenso wenig erfreulich sind, ist es erst recht sinnvoll, immer Longboad Schützer zu tragen. Diese haben wir verglichen und hier für dich zusammengefasst. Wenn du dir ein Longbaord günstig kaufen willst, solltest du direkt ein Set von Schützern dazu bestellen.

Wie bereits erwähnt, ist Longboarden manchmal eine gefährliche Sportart, bei der Unfälle passieren können. Um das Verletzungsrisiko bei Stürzen möglichst gering zu halten, solltest du immer Longboard Protektoren tragen. Als wir die ersten Male Longboard Schützer getragen haben, waren wir selbst überrascht, wie viel diese Protektoren verhindern hönnen.

Selbst wenn du nicht die Taschen voller Geld hast, ein Set Protektoren sollte immer drinnen sein – teuer sind diese ohnehin nicht. Falls du sie dir wirklich nicht leisten kannst, empfehlen wir, mit deinen Eltern zu sprechen, da dein Wohl auch deren oberster Wille ist und du die Schützer sehr wahrscheinlich gestellt bekommst.

Die verschiedenen Schützer-Typen

Es gibt viele Arten von Schützern für fast alle Körperpartien. Doch welche Schützer werden wann benötigt?
Grundsätzlich gilt, dass die typischen Gelenkschützer für Knie und Ellenbogen in jedem Fall zu tragen sind. Sie verhindern Schürfwunden, die selbst bei leichten Stürzen immer wieder vorkommen. In Kombination mit einem Longboard Helm sind diese Schützer für Anfänger völlig ausreichend.

Anders ist es bei geplanten Downhill-Fahrten. Für solche schnellen Bergabfahrten wird weiterer Schutz, wie etwa ein Schutz-Oberteil und Beinschoner benötigt. Das liegt daran, dass beim Downhillen Höchstgeschwindigkeiten erreicht werden, und so viele Körperteile wie möglich geschützt werden müssen.

Fazit: Longboard Schützer braucht man immer. Je schneller die Fahrten, desto mehr weitere Schützer werden benötigt.